Deutschlandvorhersage Tag 4
 VHDL53 DWOG 251510

Vorhersage für Deutschland für Mittwoch, 28.01.2015



Am Mittwoch ist es meist stark bewölkt oder bedeckt, nur im äußersten Süden kann sich die Sonne auch mal etwas länger zeigen. Anfangs fallen nur hier und da ein paar Schneeflocken oder etwas Sprühregen. Von Nordwesten her breiten sich im Tagesverlauf aber wiederholt Niederschläge süd- und ostwärts aus. Besonders im Nordwesten ist mit Regen zu rechnen, auch in den südwestlichen und westlichen Mittelgebirgen fällt vorübergehend bis in die Gipfellagen Schneeregen oder Regen. Nach Süden und Südosten hin bleibt es meist bei Schnee. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 2 und 8 Grad, wobei es am Niederrhein am mildesten ist. Es weht schwacher bis mäßiger, später auch oftmals frischer bis starker Wind aus westlichen bis südwestlichen Richtungen, wobei einzelne stürmische Böen möglich sind. Auf den Bergen gibt es Sturmböen, auf den Berggipfeln orkanartige Böen. In der Nacht zum Donnerstag kommt es verbreitet zu Niederschlag, der später von Nordwesten her auch zunehmend schauerartig ausfällt. Auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Morgen wieder überall bis in tiefere Lagen ab. Es muss häufig mit winterlichen Straßenverhältnissen gerechnet werden. Die Luft kühlt sich auf 3 bis -3, im Bergland und am Alpenrand auf -4 bis -7 Grad ab.



Letzte Aktualisierung: 25.01.2015, 16.10 Uhr



Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten