10-Tage-Deutschlandvorhersage
 VHDL17 DWOG 061200 Deutscher Wetterdienst 10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Donnerstag, 09.07.2015 bis Donnerstag, 16.07.2015 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Montag, 06.07.2015, 13:34 Uhr Leicht unbeständiges sommerliches Wetter bei jahreszeitlich normalen Temperaturen. Vorhersage für Deutschland bis Montag, 13.07.2015, Am Donnerstag ist es außer im Südwesten wechselnd bis stark bewölkt und vor allem im Norden und in der Mitte gibt es Regenschauer. Im Südwesten zeigt sich dagegen auch für längere Zeit die Sonne. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen im Norden lediglich 16 bis 19 Grad. Im Süden werden dagegen 20 bis 25 Grad erreicht. Der Wind weht meist mäßig bis frisch aus Nordwest bis West. Im Norden und in den Hochlagen der Mittelgebirge können starke bis stürmische Böen auftreten, an der See auch Sturmböen. In der Nacht zum Freitag treten im Norden bei vielen Wolken noch vereinzelt Regenschauer auf. Ansonsten ist es meist gering bewölkt oder klar und die Luft kühlt auf 13 bis 7 Grad ab. Ansonsten ist es meist gering bewölkt oder klar. Am Freitag ist es im Süden und später auch in der Mitte vielfach sonnig und trocken, im Norden und Nordosten dominieren aber noch die Wolken und es gibt dort vereinzelt auch noch Schauer. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 17 Grad in Nordfriesland und bis zu 28 Grad im Markgräfler Land. Es ist vielfach windschwach, nur im Norden weht noch ein teils frischer West- bis Nordwestwind, der aber im Tagesverlauf immer mehr nachlässt. Anfangs sind besonders an der Ostsee noch stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Samstag geht die Temperatur auf 15 bis 5 Grad zurück. Am Samstag ist es verbreitet sonnig und trocken, nur im Nordosten gibt es zeitweise mehr Wolken und sehr vereinzelt auch noch mal einen Schauer. Mit 20 Grad an der See und bis zu 32 Grad am Hochrhein wird es wärmer als am Vortag. Dazu weht nur schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag werden Minimumtemperaturen von 16 bis 8 Grad erwartet. Am Sonntag ist es besonders in der Südhälfte recht sonnig und niederschlagsfrei, lediglich in Alpennähe sind einzelne Gewitter möglich. In der Nordhälfte ist es wechselnd wolkig und es kommt dort zu einzelnen Schauern, vor allem im Nordseeumfeld. Die Temperatur steigt auf 21 Grad an der See und bis 30 Grad am Hochrhein. In der Nacht zum Montag kühlt sich die Luft auf 16 bis 10 Grad ab. Am Montag ist es im Norden und in der Mitte wechselnd bewölkt mit einzelnen, im äußersten Norden auch häufigeren Schauern. Im Süden lässt sich öfters die Sonne blicken und es bleibt dort meist trocken. Einzelne Schauer oder Gewitter sollten aber auch hier nicht ganz ausgeschlossen werden. Die Temperaturen erreichen erneut 21 Grad an der See und bis zu 30 Grad im äußersten Südwesten. Der westliche bis südwestliche Wind nimmt im Tagesverlauf zu und weht dann abends meist mäßig. In der Nacht zum Dienstag sinkt die Temperatur auf 17 bis 11 Grad. Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 14.07.2015 bis Donnerstag, 16.07.2015, Wenig Änderung. Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Burkhard Kirsch. 
Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten