10-Tage-Deutschlandvorhersage
 VHDL17 DWOG 021200 Deutscher Wetterdienst 10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Freitag, 05.09.2014 bis Freitag, 12.09.2014 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Dienstag, 02.09.2014, 13:27 Uhr Im Norden freundlich, in der Mitte und im Süden gewittrig. Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 09.09.2014, Am Freitag startet der Tag nach Nebelauflösung vielerorts heiter bis wolkig, vor allem nach Norden zu zeigt häufig die Sonne. Im Tagesverlauf entwickeln sich vornehmlich in der Südhälfte sowie im gesamten Mittelgebirgsraum Quellwolken. Nachfolgend muss dort verbreitet mit Schauern und auch Gewittern gerechnet werden, die vor allem im Süden auch kräftig ausfallen und von Starkregen und Hagel begleitet sein können. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 21 Grad an der Küste und 27 Grad am Oberrhein. Der Wind weht außerhalb von Gewittern schwach aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag gibt es in der Mitte und im Süden weitere schauerartig verstärkte Niederschläge, vereinzelt auch Gewitter. Im Norden bleibt es dagegen häufig gering oder wechselnd bewölkt und trocken. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 15 und 10 Grad. Der Wind weht außerhalb möglicher Gewitter nur schwach. Am Samstag bleibt es im Norden den ganzen Tag freundlich und trocken. In den übrigen Gebieten wechseln sich Sonne und Wolken ab, zeitweise ist es auch stärker bewölkt und es kommt zu Schauern und Gewittern, die erneut kräftig sein können. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag Werte zwischen 20 und 26 Grad, der Wind weht meist schwach und frischt nur in Schauern und Gewittern böig auf. In der Nacht zu Sonntag lassen die Schauer und Gewitter im Süden und in der Mitte zunehmend nach. Dort klart es gebietsweise auf, im Norden ist es verbreitet wolkenarm. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 14 und 10 Grad, an der Küste um 15 Grad. Der Wind weht meist schwach. Am Sonntag beginnt der Tag im Norden freundlich, in der Mitte und im Süden ist es wechselnd bewölkt. Südlich des Mains kommt es im Tagesverlauf erneut zu einzelnen Schauern und Gewittern. Die Temperaturen steigen wie auch am Vortag auf 20 bis 26 Grad, der Wind weht außerhalb von Schauern und Gewittern schwach. In der Nacht zu Montag lassen im Süden die Niederschläge nach. Dann ist es dort wechselnd, weiter nach Norden auch gering bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen bei 14 bis 9 Grad. Am Montag kommt es im Südwesten im Tagesverlauf zu einzelnen Schauern, die in der Nacht zusammenfallen. Nach Nordosten ist es am Tage meist freundlich und in der Nacht oft klar. Am Dienstag ziehen im Tagesverlauf von Südwesten neu Regenfälle auf. Die Höchstwerte liegen weiterhin zwischen 20 und 26 Grad, in den Nächten sinken die Temperaturen auf 14 bis 9 Grad. Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 10.09.2014 bis Freitag, 12.09.2014, Im Norden zunehmend, in der Mitte und im Süden weiterhin wechselhaft. Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Martin Jonas 
Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten