10-Tage-Deutschlandvorhersage
 VHDL17 DWOG 241200 Deutscher Wetterdienst 10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Mittwoch, 27.05.2015 bis Mittwoch, 03.06.2015 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Sonntag, 24.05.2015, 13:43 Uhr Unbeständig und meist nur mäßig warm, am Wochenende ansteigende Temperaturen und im Süden Gewitter. Vorhersage für Deutschland bis Sonntag, 31.05.2015, Am Mittwoch ist es wechselnd wolkig bis stark bewölkt. An den Alpen wie auch im Norden regnet es zeitweise etwas. Im Südwesten sind dagegen größere Auflockerungen möglich, dort bleibt es trocken. Die Temperatur steigt auf 13 bis 18, unmittelbar an der See und im Bergland auf Werte um 11 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Küstennähe sowie im Osten und Nordosten zeitweise stark böig, aus Nordwest. In der Nacht zum Donnerstag ist es meist gering bewölkt. Im Westen und Nordwesten verdichten sich die Wolken aber und es zieht etwas von Nordwesten etwas Regen auf. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen 9 und 3 Grad zu erwarten. Am Donnerstag ist es teils wechselnd, teils stark bewölkt, nach Süden hin auch heiter. Gebietsweise muss mit schauerartigem Regen gerechnet werden, auch ein kurzes Gewitter ist nicht auszuschließen. Nur im Süden, Südosten und ganz im Osten bleibt es bis zum Abend noch trocken. Es sind Höchsttemperaturen zwischen 13 und 18, im Südwesten in tieferen Lagen bis 20 Grad zu erwarten. Der Wind weht mäßig bis frisch und dreht von Süd auf Südwest bis West. Im Westen und Norden sind starke, im Bergland auch stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Freitag überwiegen Wolken mit schauerartigem Regen, der auch auf den Osten und Südosten übergreift. Die Luft kühlt auf 10 bis 4 Grad ab. Am Freitag gibt es vor allem in der Nordhälfte und am Alpenrand Regen oder Regenschauer. Nach Süden zu bleibt es trocken und gebietsweise ist auch für längere Zeit die Sonne zu sehen. Die Temperaturen steigen auf 14 Grad im Norden und bis auf 20 Grad im Südwesten. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig, an der Küste und in Gipfellagen der Mittelgebirge auch frisch mit starken Böen. In der Nacht zum Samstag kühlt es auf 11 bis 7 Grad ab. Am Samstag und Sonntag ist es meist wechselnd wolkig und vor allem in der Nordhälfte fallen Regenschauer. Nach Süden zu ist zu teilweise freundlich und ganz im Süden sind Gewitter möglich. Die Temperaturen steigen am Samstag auf 15 bis 20, am Sonntag im Südwesten bis auf 22 Grad an. Der Wind weht außerhalb von Schauern und Gewittern meist nur schwach bis mäßig. In den Nächten kühlt es auf 11 bis 8 Grad ab. Trendprognose für Deutschland, von Montag, 01.06.2015 bis Mittwoch, 03.06.2015, Meist unbeständig und etwas ansteigende Temperaturen. Vor allem in der Südhälfte Gewitter. Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Rolf Ullrich 
Quelle: DWD
Wetterzentrale | Top Karten