[ Thread ansehen ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Wetterzentrale Forum Archiv

VERIFIKATION: Kurzbericht zum Tornadoverdacht Wittenberg

Geschrieben von: Andreas Kämmer
Datum: 20. Januar 2007, 11:24 Uhr


Hallo,
Tommy und ich waren Gestern in Wittenberg und haben die potentiellen Tornadoschäden begutachtet, welche teilweise erschreckende Ausmaße annahmen.
Da ich derzeit viel um die Ohren habe (das Abitur ist nicht mehr weit) gibt es vorerst nur einen Kurzbericht von mir.

Die Länge der Schneise ist sehr schwer einzuschätzen, da wir es bis zum Einbruch Dunkelheit nicht schafften einen wirklichen Anfang und ein Ende zu finden. Wir konnten aber mehr oder weniger durchgehend Schäden auf einer Länge von 7 km finden, mit leichten Intensitätsschwankungen. Die Breite der Schneise lag zwischen 200 und teilweise bis zu 500 Metern und es war deutlich zu erkennen, dass Gebäude außerhalb dieses Bereiches vollkommen ohne Beschädigungen blieben.

Diesen Straßenzug hat es besonders stark erwischt, der mögliche Tornado zog analog zum Straßenverlauf (West ---> Ost)

Hier wurden teilweise gesamte Dächer von ihren Häusern gerissen.

Hier findet man auch einige dieser Schieferdachplatten, welche definitiv von dem Kirchenturm, welcher im Hintergrund zu sehen ist, stammen.
Es ist kein weiteres Gebäude in der Umgebung mit Schieferdach außer der Kirche vorhanden, das bestätigten uns auch mehrere Anwohner.
Die Kirche liegt desweiteren in der Schneise. Wir fanden ausgehend von der Kirche, auf dem gesamten Schneisenverlauf diese Schieferplatten. Das Stück auf dem Bild wurde am Aufnahmeort des Bildes gefunden und weist eine Verfrachtung um mehr als 500 m übere mehrere Häuserblocks hinweg auf.
Die Blickrichtung ist entgegengesetzt zum ersten Bild, also Richtung Schneisenanfang (West).

Die nächsten Bilder sprechen für sich..

Die Hausfassaden sind gespickt mit Dachziegeln...

Und auch Ästen...

Sogar auf der windabgewandten Seite der Häuser... also sowohl auf der West-, als auch auf der Ostseite schlugen sie ein.

Dieses Auto wurde trotz des Windschattens des Gebäudes über den Fußweg geschleudert und zwar entgegen der normal vorherrschenden Windrichtung, also nach Westen.

Wir verfolgten die Schneise ca. 5 Km, welche sich nun mit mehr oder weniger starken Schäden Richtung West - Ost erstreckt, weiter und fanden diese erschreckende, fast schon irreale Szenerie vor:

Die Häuser und Bäume auf dem Hang rechts, keine 100 Meter von der totalen Zerstörung entfernt, waren vollkommen unbeschädigt, kein Dachziegel fehlte, kein Baum war gekippt, nichts, obwohl sie dem Wind aufgrund ihrer höheren Lage eine bessere Angriffsfläche boten.

Nun zieht sich die Schneise weiter durch die Elbaue und trifft schließlich nach ca. 2 - 3 km auf einen Wald, eine Straße und schließlich auf ein Feld:

Die Bäume rechts und links der Scheise, welche hier ca. 400m breit war, blieben unbeschädigt:

Leider wurde es nun zunehmend dunkler und wir wir mussten die Analyse abbrechen... ob die Schneise weiter geht wissen wir nicht.

Alles in allem war es ein sehr anstrengender, aber interessanter Tag, jedoch sollte man die Menschen, die sowohl physisch, psychisch und materiell hart getroffen worden, nicht vergessen.

falls ich etwas Zeit finde gibt es eventuell auch noch eine ausführlichere Analyse und eine Schadenskarte...

Grüße
Andreas Kämmer

Beiträge in diesem Thread

VERIFIKATION: Kurzbericht zum Tornadoverdacht Wittenberg -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 11:24 Uhr
Schaurig beindruckend. Möchte das nicht erleben. *oT* -- Ulli.Nördl. Vogtland. 375 Meter üNN. -- 20. Januar 2007, 11:27 Uhr
Da hatten die Bewohner Glück im Unglück -- Schneehase -- 20. Januar 2007, 11:36 Uhr
Ops, hatte das versehentlich vergessen zu ändern -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 11:39 Uhr
Danke für die Bilder! -- Fabian aus Bochum (60m) -- 20. Januar 2007, 11:41 Uhr
Oh Gott!! Ein Wunder dass es keine Opfer gibt -- marvin -- 20. Januar 2007, 11:41 Uhr
Änder mal dein Wasserzeichen. Andreas Kämmer 2006? -- enager (Frankfurt/Oder - OT Hohenwalde - 74m üNN) -- 20. Januar 2007, 11:44 Uhr
Ok, hat sich dann erldeigt. (Antwort kam bereits.) *oT* -- enager (Frankfurt/Oder - OT Hohenwalde - 74m üNN) -- 20. Januar 2007, 11:46 Uhr
Eher eindeutig als verdaechtig, danke! *oT* -- M. Kaschuba -- 20. Januar 2007, 11:45 Uhr
Re: Eher eindeutig als verdaechtig, danke! -- Volker Ziesing (Stuttgart Bad-Cannstatt, 218m) -- 20. Januar 2007, 12:15 Uhr
Re: Eher eindeutig als verdaechtig, danke! -- M. Kaschuba -- 20. Januar 2007, 12:53 Uhr
Oha! Danke. Das sind eindeutige T-Spuren! *oT* -- Kai Zorn (Lenggries, Oberbayern, 680 Meter) -- 20. Januar 2007, 11:47 Uhr
Um Äste in den Putz -- eike -- 20. Januar 2007, 12:06 Uhr
Krasse Bilder - schätze Stärke auf T5-T6 -- Thomas Sävert -- 20. Januar 2007, 12:08 Uhr
Wie breit könnte der Tornado gewesen sein? *oT* -- MathiasPol -- 20. Januar 2007, 12:13 Uhr
Max. 400 - 500m, im Durchschnitt ca. 200 *oT* -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 12:14 Uhr
Hm...Dachstuhl -- eike -- 20. Januar 2007, 13:27 Uhr
Re: Krasse Bilder - schätze Stärke auf T5-T6 -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 13:32 Uhr
Ok, ist in Arbeit. *oT* -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 13:47 Uhr
Fertig, siehe unten. *oT* -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 15:22 Uhr
danke für die Karte *oT* -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 20:12 Uhr
Fassade -- eike -- 20. Januar 2007, 13:38 Uhr
Gebäudeschäden für mich eher T5 -- Erik Dirksen (Pulheim b. Köln 45 m) -- 20. Januar 2007, 13:55 Uhr
bei diesen Bildern bekomme ich Gänsehaut! *oT* -- Bernd [Bad Aibling (RO), 480 m] -- 20. Januar 2007, 12:54 Uhr
Sehr beeindruckend, danke! *oT* -- Kaltlufttropfen (80 km sö v Berlin) -- 20. Januar 2007, 13:07 Uhr
Re: VERIFIKATION: Kurzbericht zum Tornadoverdacht -- Lars, Neufahrn bei Freising -- 20. Januar 2007, 13:28 Uhr
Sind euch noch mehr Fälle aus der Umgeb. bekannt? *oT* -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 13:33 Uhr
Zerbst -> ist eigentlich auch die Gegend -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 13:35 Uhr
Treuenbrietzen (BR) und Marzahna (BR) -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 14:04 Uhr
Re: Treuenbrietzen (BR) und Marzahna (BR) -- oldbalu52/13 -- 20. Januar 2007, 17:04 Uhr
->Kremnitz / Brachwitz interessant -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 20:10 Uhr
Re: ->Kemnitz / Brachwitz interessant -- oldbalu52/13 -- 20. Januar 2007, 21:37 Uhr
Nur noch Mauerreste in Kemnitz/Fläming??? -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 21:53 Uhr
Re: Bitte nicht übertreiben! -- oldbalu52/13 -- 20. Januar 2007, 21:57 Uhr
Re: Bitte nicht übertreiben! -- Thilo ( Ahrensfelde b Berlin, 71m üNN ) -- 20. Januar 2007, 22:00 Uhr
OT: Du hast eMail -- oldbalu52/13 -- 21. Januar 2007, 00:01 Uhr
Hier vom Wald und westl. Ortseingang Kemnitz -- oldbalu52/13 -- 21. Januar 2007, 20:39 Uhr
extrem krass....... -- Jens aus Kamenz [35km nordöstlich von Dresden] -- 20. Januar 2007, 14:12 Uhr
Schadenskarte *500kb* -- Andreas Kämmer -- 20. Januar 2007, 15:15 Uhr
T6. (?) -- Herfried (Wien / Voitsberg) -- 20. Januar 2007, 17:25 Uhr
Re: VERIFIKATION: Kurzbericht zum Tornadoverdacht -- Martin Hubrig, Melle - Whh., 20 km sö. Osnabrück -- 20. Januar 2007, 21:26 Uhr
der link ist futsch bzw. der falsche ;-) *oT* -- Badnerland (zw. Freiburg / Lörrach) -- 20. Januar 2007, 22:00 Uhr
meine das viertletzte Bild! *oT* -- Martin Hubrig, Melle - Whh., 20 km sö. Osnabrück -- 20. Januar 2007, 22:29 Uhr
Ich schließe mich dem an -- Thomas Sävert -- 20. Januar 2007, 22:37 Uhr
Dieser Schaden spricht für sich! -- Wolfgang Hamburg -- 20. Januar 2007, 22:24 Uhr

[ Thread ansehen ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Wetterzentrale Forum Archiv wird administriert von Georg Müller mit WebBBS 5.12.