Deutschlandvorhersage Tag 4

08-12-2017 00:40

Am Montag ist es stark bewölkt bis bedeckt und es fällt häufig Regen, in den östlichen Mittelgebirgen anfangs auch Schnee. Sonst steigt die Schneefallgrenze vorübergehend auf über 1000 m, im Schwarzwald und an den Alpen auf über 1500 m. Im Südwesten regnet es dabei längere Zeit. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 3 und 7, am Oberrhein und bei leichtem Föhn an den Alpen bis 9 Grad. In den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge bewegen sich die Temperaturen zwischen 0 und 2 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Süd bis Ost, im Südwesten aus Südwest. Im Bergland muss mit Sturmböen gerechnet werden. In den Alpen sind durch Föhn schwere Sturmböen zu erwarten.In der Nacht zu Dienstag treten bei starker Bewölkung zeitweilig weitere Regenfälle auf, die Schneefallgrenze sinkt allmählich wieder etwas ab, so dass in den westlichen Mittelgebirgen oberhalb von 400 Metern und sonst ab 600 bis zu den östlichen Mittelgebirgen und Alpen hin über 1000 Metern die Niederschläge in Schnee übergehen. Die Temperaturen gehen auf 4 bis 0 Grad zurück, im Bergland und ganz im Norden besteht bei Tiefstwerten zwischen 0 und -3 Grad Glättegefahr.