Deutschlandvorhersage Übermorgen

08-12-2017 00:40

Am Sonntag treten bei wechselnder Bewölkung anfangs weitere Schneeschauer, in tiefen Lagen teils Regen- oder Schneeregenschauer auf, die vorübergehend abklingen. Später verdichtet sich die Bewölkung von Westen und es kommen neue Niederschläge auf, die anfangs durchweg als Schnee fallen und bis zum Abend in tieferen Lagen zunehmend in Regen übergehen. Die Temperaturen steigen auf -1 bis +4 Grad. Im Bergland herrscht meist leichter Dauerfrost. Der auf Südwest bis Süd drehende Wind lebt im Bergland und an den Küsten wieder stark bis stürmisch auf, in exponierten Gipfellagen im Süden treten schwere Sturmböen, teils orkanartige Böen auf. In der Nacht zu Montag breiten sich Schnee und Regen bis in den Osten aus, nach Osten und im Bergland fällt noch überwiegend Schnee. Die Tiefstwerte liegen bei +1 Grad im Nordwesten, in den tieferen Lagen West- und Südwestdeutschlands und an den Küsten, sonst gibt es leichten Frost zwischen 0 und -4 Grad, wodurch Glättegefahr besteht.