Deutschlandvorhersage heute

08-12-2017 00:40

Gebietsweise starke Böen, an der See und im Bergland Sturmböen. In der Nacht zum Freitag und Freitagfrüh im Südosten und ganz im Süden leichter Frost und Glättegefahr.

In der Nacht zu Freitag erreicht der teils kräftige Regen auch die Südosthälfte, Schnee fällt zunächst nur in den Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge. Im östlichen Ober- sowie in Niederbayern kann der Regen örtlich gefrieren und zu Glatteis führen. In der Nordwesthälfte lässt der Regen dagegen nach und es folgen bei wechselnder Bewölkung Schauer, auch einzelne Graupelgewitter sind nicht auszuschließen. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Morgen auf 600 bis 400 m ab. Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 und 0 Grad, im höheren Bergland und im Südosten zwischen 0 und -5 Grad, an den Alpen über Schnee auch darunter. Der von Südwest auf West drehende Wind weht anfangs verbreitet frisch mit starken, teils stürmischen Böen. Im Bergland und an der Nordsee gibt es Sturmböen. Ausgangs der Nacht flaut der Wind in der Nordwesthälfte langsam ab. Am Freitag ziehen die kräftigen Niederschläge nach Südosten ab. Ihnen folgen von Nordwesten bei wechselnder bis starker Bewölkung verbreitet Schauer und einzelne kurze Gewitter. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 400 bis 200 m, in kräftigen Schauern schneit es teilweise bis ins Tiefland. In den Staulagen der Mittelgebirge und an den Alpen kann es auch längere Zeit schneien. Die Höchsttemperaturen liegen 2 und 6, unmittelbar an der Nordsee bei 8 Grad. Im höheren Bergland herrscht leichter Dauerfrost. Der Wind weht frisch und mitunter stark böig aus westlichen Richtungen. An der Küste und auf exponierten Berglagen können weiterhin Sturmböen auftreten. In der Nacht zu Sonnabend kommt es bei wechselnder Bewölkung gebietsweise zu weiteren schauerartigen, bevorzugt im Nordseeumfeld auch gewittrigen Niederschlägen. Meist fällt der Niederschlag als Schnee, nur ganz im Nordwesten und Norden mischt sich zum Teil Regen darunter. Im Norden bleibt es mit Tiefstwerten zwischen 3 und 0 Grad wahrscheinlich noch frostfrei. Ansonsten geht die Temperatur auf 0 bis -6 Grad zurück, wobei mit Glätte durch Neuschnee, Schneematsch oder überfrorene Nässe zu rechnen ist.